Morgensport Und Kindertraining F R Android

35 affirmationen für mehr netto vom brutto Philosophie für ein praktikum schreiben

Es ist manchmal kompliziert, den Mangel der wesentlichen Informationen und den Mangel einiger Informationen oder die volle und gewöhnliche Unbestimmtheit zu teilen. In der folgenden Abteilung werden die Modifikationen und die Beschränkungen in den Berichte aufgrund solcher Teilung besprochen werden.

Die negative Bestätigung wird es erlaubt, in den Briefen den Versicherungsgesellschaften, sowie in Bezug auf bestimmte Finanzberichte zu geben, kein deren Ziel die Vorstellung finanziell der Lage und der Ergebnisse der Tätigkeit der Gesellschaft ist. Es wird auch erlaubt, die negative Bestätigung in den Berichten von der Analyse der Zwischenfinanzinformationen und von den Finanzberichten, die sich nicht der wirtschaftsprüferischen Prüfung unterzogen zu geben.

Die Kunden für solche Fälle wollen den Namen gewöhnlich verwenden, um das Vertrauen zu den Finanzberichten zu vergrössern. Aber können zu machen es und zu übernehmen die Verantwortung der Prüfung entsprechend den allgemeingültigen wirtschaftsprüferischen Standards nicht zulassen.

In FAS sind die Standards der Berücksichtigung und des Öffnens für die wahrscheinlichen Ereignisse bestimmt. Am oftesten verhält sich die Unbestimmtheit zum Ergebnis der gerichtlichen Klagen, die gegen die Gesellschaft angeregt sind. Die Unbestimmtheit des Audits verhält sich, zum Beispiel, zum Wert der Hauptmittel, die für die Realisierung vorbestimmt sind (zum Beispiel, des Unternehmens in ganz oder lager- der Ausrüstung) und zum Status der Aktiva, die im Ausland beschlagnahmt sind.

Wie es voller ist es ist in den Anmerkungen, 7 und 10 zu den konsolidierten Finanzberichten dargelegt, führte die Gesellschaft bestimmte Operationen mit den Interessenten durch. Es ist unmöglich, zu bestimmen, ob die Ergebnisse solcher Operationen selb, dass auch die Ergebnisse der Operationen mit den vollständig unabhängigen Seiten sind,

Die Lösungen, die bezüglich der Formulierungen des Berichtes übernommen werden, betreffen auch die ethischen Probleme. Den Buchhalter ist es notwendig ist objektiv, den Einfluss des Berichtes auf die Lösungen, die von den Benutzern der Informationen übernommen werden zu bewerten. Die Lösungen, die die Berichte betreffen, sind und mit der Technik der Durchführung der Prüfung verbunden, das heißt muss man die allgemeingültigen Buchhaltungsprinzipien und die wirtschaftsprüferischen Standards wissen.

Die Wirtschaftsprüfer können die notwendigen Prozeduren entsprechend den allgemeingültigen wirtschaftsprüferischen Standards erfüllen, aber die Unbestimmtheit oder die Mangelhaftigkeit der Informationen können erhalten bleiben. Das Problem besteht darin, dass es unmöglich ist, die wirtschaftsprüferischen Daten über die Zukunft zu bekommen. Die wirtschaftsprüferischen Daten nehmen die Informationen, die zur Annahme der Lösung über den wirtschaftsprüferischen Bericht zugänglich sind, aber nicht die Annahmen über die zukünftigen Ereignisse auf.

Die Wirtschaftsprüfer befinden sich in der günstigsten Situation, wenn über die ganzen Informationen, die für die Annahme der Lösung über die Formen und den Inhalte des Berichtes notwendig sind verfügen. Wenn man den positiven Bericht bilden muss, kann man seine standardmäßige Form ohne irgendwelche Modifikationen verwenden.

Unter Anwendung von anderen, als G, der Methoden der Berücksichtigung, der erste Standard des Berichtswesens wird beachtet angenommen, wenn es im wirtschaftsprüferischen Bericht angewiesen wird, dass die Finanzberichte nicht entsprechend G vorgestellt sind. Bei diesem Kriterium G werden von den Kriterien ersetzt, die man im vorliegenden System der Berücksichtigung verwenden kann.

Hier bezeichnen, dass die wirtschaftsprüferische Prüfung bestimmter Finanzberichte durchgeführt ist. Außerdem ist die Notiz über die Verantwortung der Leiter der testbaren Gesellschaft für die Informationen der Finanzberichte und der Verantwortung des Wirtschaftsprüfers für den Inhalt des wirtschaftsprüferischen Berichtes enthalten.

In der Regel, die Wirtschaftsprüfer können die sogenannte negative Bestätigung bei der Zusammenstellung des Schlusses über die Finanzberichte, deren Ziel nicht gestatten - die Finanzlage und die Ergebnisse der Operationen der Gesellschaft vorzuführen. Die negative Bestätigung prägt sich in der folgenden Lage aus: "Wir verfügen über die Informationen nicht, die von zeugen, dass die gegebenen Berichte falsch vorgestellt sind". In dieser Lage gibt es keine deutliche Hinweise auf jenen, es haben die Buchhalter die ausreichenden Maßnahmen ergriffen, um zu bestimmen, ob die Finanzberichte richtig vorgestellt sind, oder nicht.