23 Tipps F R Deine Bachelorarbeit

Kreatives schreiben lernen für dich

Der dritte Typ — — die Pflanzen, die die Dürre im Zustand der Anabiose verlegen. Sie haben die harten Blätter (), charakterisiert mit dem verhältnismäßig kleinen Inhalt des Wassers (die Steppengräser — das Federgras, ; — das perekati-Feld u.a.). unterscheiden sich durch die bedeutende Konzentration des Zellsaftes und hoch im Potential, ausschließlich von der Zähigkeit des Protoplasmas. Sie haben die Blätter mit der großen Menge, die sich bei einigen Pflanzen in den speziellen Vertiefungen befinden und oben werden von den harzigen Pfropfen geschlossen, manchmal sind die Blätter reduziert; unentwickelt das wurzelständige System.

­ ist genetisch bestimmt der Pflanzen zu den Bedingungen der Stelle des Bewohnens, sowie áñá»ÔᵿѮ zum Mangel des Wassers bedingt. Die Dürrefestigkeit prägt sich in ¡«ßÔ¿ der Pflanzen aus, die bedeutende Entwässerung auf Kosten von der Entwicklung des hohen Wasserpotentials der Stoffe bei die Unversehrtheiten der Zellstrukturen, sowie auf Kosten von áñá»Ô¿ó¡ÙÕ der morphologischen Besonderheiten des Stieles, der Blätter, úÑ¡ÑÓáÔ¿ó¡ÙÕ der Organe, die ihre Zähigkeit erhöhen, die Toleranz zur Handlung einer langwierigen Dürre zu verlegen.

Bei der Verspätung mit ihrer Saat. Zum Beispiel, beim Weizen in der Phase im Kegel der Steigerung geht die Differenzierung. Die hohe Temperatur des Bodens und der Luft bringt zur Beschädigung des Kegels der Steigerung, beschleunigt den Prozess und verringert die Zeit »Ó«Õ«ªñÑ¡¿n IV—V der Etappen, es verringert sich die Zahl in der Ähre daraufhin, sowie die Zahl in, was zu der Ernte bringt.

Die physiologische Standhaftigkeit der Pflanzen zur Überhitzung wird besonder fisiko-chimitschess±kimi von den Eigenschaften des Protoplasmas und der Fähigkeit bedingt, angesammelt in den Stoffen das Ammoniak und andere schädliche Lebensmittel des Austausches zu entschärfen. Die Hitzefestigkeit bestimmen mit dem Raum des Pflanzenobjektes auf eine bestimmte Zeit in die Kamera mit der hohen Temperatur und der Feuchtigkeit der Luft, die das Objekt dankend ausschließt. Über die Immunität richten nach der Beschädigung der Käfige, der Stoffe, der Organe usw.

Der erste Typ — — die Pflanze, die Feuchtigkeit (falsch ). Zu ihm verhalten sich die Kakteen, die Aloe,,, u.a. die Kakteen — die Pflanze »ÒßÔÙ¡ý, der Bezirke, wo die Perioden von den Perioden der Regen ersetzt werden. Die Kakteen haben die kräftigen Stiele mit den großen Wasserreserven. Das Osmotitscheski Potential bei ihnen ist nicht hoch. Die Blätter haben die Funktion verloren und sind in die Stachel reduziert. Das entwickelte nicht tiefe wurzelständige System befindet sich in den oberen Schichten des Bodens und im Laufe der Regen absorbiert das Wasser intensiv, das die Kakteen langsam ausgeben, da dieser Pflanzen mit der dicken Schicht abgedeckt ist, und die Zahl ist sehr wenig. Die Konzentration des Saftes in den Käfigen die Niedrige. Die Fotosynthese geht außerordentlich langsam. Bei, für die selbst die Fotosynthese, nur zur nächtlichen Zeit geöffnet ist. Im Laufe der Dürre sterben die feinen Seitenwurzeln der Kakteen ab und es bleibt nur die zentrale Wurzel. Diese Pflanzen sehr vom Misswachs.

Nach der Methode F.F.Mazkowas senken die Blätter der untersuchten Pflanzen konsequent auf 30 Minen ins aufgewärmte Wasser bei den Temperaturen 40, 45, 5. Bis zu 80 °, und dann ins kalte Wasser auf 10 Minen, jedesmal nehmen die Proben ab und nach dem kalten Wasser verlegen in 0,2. Absterbend ( die Grundstücke und die toten Blätter. Die vergleichende Hitzefestigkeit der Pflanzen bestimmen auch nach der Veränderung der Durchdringlichkeit und anderen Methoden.

werden eingeschränkt und erweisen sich innerhalb des Hörers. In solchem Zustand sind diese Pflanzen fähig, eine langwierige Entwässerung zu verlegen (der Inhalt des Wassers kann bis zu 25 % herabfallen), in die Anabiose geratend. Jedoch gehen sie bei der Verbesserung ó«ñ« zur normalen Lebenstätigkeit schnell über. Außer diesen drei Typen gegenwärtig in den Wüsten falsch — — die Pflanzen, die dank dem kurzen Lebenszyklus vermeiden (anderthalb-zwei Ñßnµ, verbunden zur Periode der Regen. Nach ganz übrig den Eigenschaften — typisch. Die betrachteten Typen, natürlich, erfassen die ganze Mannigfaltigkeit der instationären Formen nicht.

Die Bodendürre meldet sich von einer langwierigen Abwesenheit der Regen in der Kombination mit der hohen Lufttemperatur und sonnig, der erhöhten Verdunstung um den Oberflächen des Bodens und der Trance-pirazijej, den starken Winden. Das alles bringt zu der Schicht des Bodens, der Senkung des Vorrates des für der Pflanzen zugänglichen Wassers bei der herabgesetzten Feuchtigkeit der Luft. Die atmosphärische Dürre wird mit der hohen Temperatur und niedrig von der Feuchtigkeit der Luft (10—20 %) charakterisiert. Die harte atmosphärische Dürre meldet sich von der Umstellung der Massen trocken und heiss —. Zu den schweren Folgen bringt der Nebel, wenn vom Erscheinen in der Luft der Bodenteilchen (den staubigen Sturmen) begleitet wird.